MainwelleMikro Mainwelle

Webradio

Jetzt Mainwelle LIVE anhören.

Zeitnahe Gespräche geplant: Die Vertreterversammlung der LVA Ober- und Mittelfranken spricht sich für eine Fusion mit der LVA Unterfranken mit Hauptsitz in Bayreuth aus

Freitag, 3. Juni 2005 - 9:18
Freitag, 3. Juni 2005 - 9:18

Die Vertreterversammlung der LVA Ober- und Mittelfranken hat sich auf ihrer gestrigen Sitzung erwartungsgemäß für die Fusion mit der LVA Unterfranken und einen künftigen Hauptsitz in Bayreuth ausgesprochen.

LVA-Geschäftsführer Werner Krempel wurde mit entsprechenden Fusionsverhandlungen beauftragt, die auf der Basis des erstellten Strukturgutachtens erfolgen sollen. Ziel der Verhandlungen soll eine partnerschaftliche Fusionsvereinbarung der beiden Häuser zu einer LVA Nordbayern sein. Vorstand und Vertreterversammlung betonten, dass die Selbstverwaltungen eigenständig über die künftigen Strukturen innerhalb Bayerns entscheiden sollten. Andernfalls sei eine Weichenstellung durch die Staatsregierung unumgänglich, so die Vertreterversammlung.