MainwelleMikro Mainwelle

Webradio

Jetzt Mainwelle LIVE anhören.

<Tag der Demokratie> in Wunsiedel: Die Stadt setzt ein Zeichen gegen Rechtsextremismus

Mittwoch, 10. August 2005 - 9:50
Mittwoch, 10. August 2005 - 9:50

Die Stadt Wunsiedel setzt ein Zeichen für demokratische Werte und gegen Rechtsextremismus. Am 20.

August und damit am Tag des geplanten Rudolf-Heß-Gedenkmarsches soll der "Tag der Demokratie" gefeiert werden. Geplant ist eine Fülle friedlicher Aktionen, darunter eine ökumenische Sternwallfahrt und ein Friedensgottesdienst. Höhepunkt des Tages ist ein Konzert unter dem Motto "Laut gegen Nazis" mit der deutschen Rock-Band "Extrabreit". Der "Tag der Demokratie" bekommt prominente Unterstützung - Bundesverkehrsminister Manfred Stolpe, die Grünen-Vorsitzende Claudia Roth und Fernsehpfarrer Jürgen Fliege haben ihr Kommen bereits angekündigt. Die Organisatoren des Heß-Gedenkmarsches kämpfen derzeit immernoch für ihre Veranstaltung - derzeit vor dem Bayerischen Verwaltungsgerichtshof. Das Landratsamt in Wunsiedel hatte den NeoNazi-Aufmarsch im Vorfeld verboten.