MainwelleMikro Mainwelle

Webradio

Jetzt Mainwelle LIVE anhören.

Wohnhausbrand in Bayreuth: Die Polizei korrigiert den Sachschaden auf 150.000 Euro, ein 41-jähriger wird bei dem Feuer leicht verletzt

Donnerstag, 17. März 2005 - 18:32
Donnerstag, 17. März 2005 - 18:32

Im Bayreuther Stadtteil Roter Hügel ist am Nachmittag ein Feuer in einem Einfamilienhaus ausgebrochen.

Dabei erlitt ein 41-jähriger Handwerker eine leichte Rauchvergiftung. Wie die Polizei jetzt berichtet, fing das Dachgebälk Feuer, nachdem der Hausbesitzer und der 41-jährige Bekannte mit einem Gasbrenner Bitumenbahnen ablösen wollten. Nach ersten Löschversuchen der beiden Männer brannte der Dachstuhl vollständig nieder. Der Sachschaden beläuft sich nach Schätzungen der Polizei auf rund 150.000 Euro.