MainwelleMikro Mainwelle

Webradio

Jetzt Mainwelle LIVE anhören.

Versorgungslücke in Oberfranken: Der EU-Abgeordnete Wuermeling warnt vor einer Privatisierung der Rechtsmedizin

Dienstag, 29. März 2005 - 16:24
Dienstag, 29. März 2005 - 16:24

Wird die Rechtsmedizin privatisiert, drohe dem Bezirk Oberfranken eine ernste Versorgungslücke.

Diese Befürchtung hat der Vorsitzende des Arbeistkreises CSU-Juristen, Joachim Wuermeling, jetzt geäußert. Die geplante Privatisierung von Obduktionen und Kriminalmedizin könne zu einem Verlust der schnellen und ortsnahen Abdeckung in der Region führen. Es sei nur eine Frage der Zeit, bis es nur noch rechtmedizinische Großinstitute in Hauptstädten gebe, warnte Wuermeling. Gegenwärtig wird Oberfranken durch rund um die Uhr erreichbare Rechtsmediziner in Erlangen und Würzburg betreut.