MainwelleMikro Mainwelle

Webradio

Jetzt Mainwelle LIVE anhören.

Verkehrsunfall am Autobahndreieck: Ein Kulmbacher Bierlaster übersieht einen Sattelzug und verursacht 100.000 Euro Sachschaden

Montag, 14. März 2005 - 19:24
Montag, 14. März 2005 - 19:24

Zwei Leichtverletzte und rund 100.000 Euro Sachschaden; das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls von heute Nachmittag auf der A70 am Autobahndreieck Bayreuth-Kulmbach.

Der Fahrer eines 22-Tonners hatte offenbar einen am Fahrbahnrand stehenden Sattelzug übersehen. Es kam zum Zusammenstoß. Durch den Aufprall platzte ein 50-Liter-Fass Bier, dass der Unfallverursacher geladen hatte, und dessen Inhalt ergoss sich auf die Fahrbahn. Aufgrund herumliegender Fahrzeugteile ereignete sich ein Folgeunfall zwischen zwei PKW. Deren Fahrer zogen sich Verletzungen zu. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Autobahn A70 zwischen Kulmbach-Neudrossenfeld und dem Autobahndreieck halbseitig gesperrt. Nach Angaben der Polizei kam es zu keinen nennenswerten Verkehrsbehinderungen.