MainwelleMikro Mainwelle

Webradio

Jetzt Mainwelle LIVE anhören.

Verkehrsstatistik der Polizeidirektion Bayreuth: Die Unfallzahlen sind leicht angestiegen - vor allem auf der A70 mit einem Anstieg um knapp 20 Prozent

Donnerstag, 24. März 2005 - 14:50
Donnerstag, 24. März 2005 - 14:50

Die Zahl der Verkehrsunfälle in Bayreuth Stadt und Land ist im vergangenen Jahr leicht angestiegen.

Das geht aus der aktuellen Verkehrsstatistik der Polizeidirektion Bayreuth hervor. Demnach ereigneten im Einsatzbereich der Behörde insgesamt rund 7.000 Verkehrsunfälle. Den deutlichsten Anstieg verzeichnete man dabei mit gut 10 Prozent im Landkreis Bayreuth. Martin Sollik berichtet:"Auffällig sei die Unfallentwicklung auf den Autobahnen. Während sich das Unfallgeschehen auf der A9 kaum verändert hat, musste die Polizei auf der A70 bei einem Anstieg um knapp 20 Prozent deutlich öfter zur Unfallaufnahme ausrücken. Die Hauptunfallursachen sind laut Statistik noch immer zu hohe Geschwindigkeit und Fehler beim Abbiegen, Wenden oder Rückwärtsfahren. Nachdenklich stimmten vor allem aber Sonderaktionen an Schulbushaltestellen: Nur die Hälfte aller Autofahrer halte sich an die vorgeschriebene Schrittgeschwindigkeit. Die Bayreuther Polizei setzt nun weiterhin auf unfallorientierte Geschwindigkeitsmessungen. Diese hätten in der Vergangenheit bereits zu einem Unfallrückgang um bis zu 30 Prozent geführt."