MainwelleMikro Mainwelle

Webradio

Jetzt Mainwelle LIVE anhören.

Um 10.000 Euro erleichtert: Erneut ist eine Frau in Bayreuth Trickbetrügern zum Opfer gefallen

Mittwoch, 12. Oktober 2005 - 18:09
Mittwoch, 12. Oktober 2005 - 18:09

Erneut hat ein Unbekannter eine 85-jährige Bayreutherin mit dem so genannten "Neffentrick" um 10.

000 Euro betrogen. Wie die Polizei heute berichtet, gab sich der Mann der alten Dame gegenüber am Telefon als Neffe aus und bat um Bargeld für den Kauf einer Eigentumswohnung. Die Frau hob daraufhin ihr Erspartes von ihrem Bankkonto ab. Entgegennehmen sollte das Geld ein zweiter, der Dame unbekannter Mann, da der angebliche Neffe verhindert sei. Die Übergabe fand am gestern Nachmittag am Bodenseering statt. Der Betrüger fuhr vermutlich einen schwarzen Kleinwagen, so Polizeikommissar Jürgen Köhnlein:"Eine Fahndung nach dem Mann verlief bislang ohne Erfolg. Er wird wie folgt beschrieben: ca. 40 bis 45 Jahre alt, 160 cm groß, lichtes, braunes Haar, glattrasiert, gut gekleidet mit Anzug, südländisches Aussehen. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang eindringlich davor, auf telefonische Bitten von angeblichen Verwandten zu reagieren."Der Betrüger ist vermutlich Mitglied einer Tätergruppe, die in der vergangenen Woche in Bayreuth mit derselben Masche 20.000 Euro erbeuten konnten. Hinweise nimmt die Einsatzzentrale der Bayreuther Polizei entgegen.