MainwelleMikro Mainwelle

Webradio

Jetzt Mainwelle LIVE anhören.

Übergangsfristen: Oberfranken soll ohne Risiken in die EU-Osterweiterung starten

Freitag, 4. Januar 2002 - 7:20
Freitag, 4. Januar 2002 - 7:20

Die Übergangsfristen im Zuge der EU-Osterweiterung sind die wichtigsten Entscheidungen des vergangenen Jahres gewesen.

Diese Einschätzung vertritt der oberfränkische CSU-Abgeordnete Dr. Joachim Wuermeling. Dadurch dürfen tschechische Arbeitnehmer und Handwerker ihre Leistungen nicht sofort in Deutschland anbieten. Damit wolle man dafür sorgen, dass in Oberfranken keine Arbeitsplätze gefährdet seien und es dem Mittelstand ermöglichen, ohne Risiken in die Osterweiterung zu starten. In den kommenden zwölf Monaten müsse die Beitrittsreife des Nachbarlandes Tschechien vorbereitet werden, so Wuermeling weiter.