MainwelleMikro Mainwelle

Webradio

Jetzt Mainwelle LIVE anhören.

Trockenspeicher im Rotmaintal: Die beiden Grünen-Politikerinnen Gote und Paulig kritisieren das geplante Projekt

Mittwoch, 9. März 2005 - 17:36
Mittwoch, 9. März 2005 - 17:36

Die Bayreuther Landtagsabgeordnete der Grünen Ulrike Gote und die umweltpolitische Sprecherin der Grünen-Landtagsfraktion Ruth Paulig, haben sich am Nachmittag in Bayreuth gegen die Planungen für einen Rotmain-Trockenspeicher vor den Toren der Stadt ausgesprochen.

Gote bezeichnete das Projekt nicht nur als überdimensioniert, sondern auch als ungeeignet, um künftig Hochwasser von der Stadt fernzuhalten."Berechnungen von Experten zufolge würde der so genannte Trockenspeicher nahe der südöstlichen Stadtgrenze zwischen Creußen und Wolfsbach gerade mal ein Fünftel der Wassermenge des Roten Mains im Stadtgebiet zurückhalten. Die weitaus größere Menge an Wasser komme beispielsweise zu Zeiten der Schneeschmelze von der Steinach aus dem Fichtelgebirge oder etwa vom Mistelbach. Das geplante Dammbauwerk stehe mit einer Basisbreite von 150 Metern und einer Höhe von bis zu 25 Metern damit in keinem Verhältnis zu dem, was Bayreuth wirklich braucht, um künftig vor Hochwasser geschützt zu sein."