MainwelleMikro Mainwelle

Webradio

Jetzt Mainwelle LIVE anhören.

Trauer um Papst Johannes Paul II.: Bambergs Erzbischof Ludwig Schick würdigt den Heiligen Vater als einen sensiblen Menschen und exemplarischen Christen

Sonntag, 3. April 2005 - 18:47
Sonntag, 3. April 2005 - 18:47

Auch in Oberfranken herrscht tiefe Trauer über den Tod von Papst Johannes Paul II. In einem Nachruf würdigte der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick den Heiligen Vater als einen sensiblen Menschen und exemplarischen Christen, dessen Pontifikat ganz auf Christus ausgerichtet war.

"All die Begegnungen die ich mit ihm haben durfte waren geprägt von echter Sensibilität für den Menschen dem er begegnete. Ich durfte einige male mit ihm konzelebrieren in seiner Privatkapelle. Das hat mich ganz ganz tief beeindruckt - Diese Frömmigkeit, das war bewegend."Das offizielle Requiem des Dekanats in der Stadt Bayreuth wird am kommenden Sonntag, den 10. April um 18 Uhr 30 in der Schlosskirche gefeiert. Bereits am kommenden Dienstag wird um 19 Uhr im Bamberger Dom ein feierliches Pontifikalrequiem abgehalten.