MainwelleMikro Mainwelle

Webradio

Jetzt Mainwelle LIVE anhören.

Tierseuchengesetz: Knapp 2.000 Geflügelhalter im Landkreis Bayreuth müssen ihre Tiere ab sofort in geschlossenen Ställen halten

Donnerstag, 20. Oktober 2005 - 16:36
Donnerstag, 20. Oktober 2005 - 16:36

Knapp 2.000 Geflügelhalter im Landkreis Bayreuth müssen ihre Tiere ab sofort in geschlossenen Ställen halten.

Im gesamten Freistaat Bayern wurden die zuständigen Behörden angewiesen, entsprechende Verfügungen nach dem Tierseuchengesetz zu erlassen. Drei Veterinäre des Landratsamtes werden die Geflügelhaltung im Landkreis ab sofort stichprobenartig kontrollieren, so ein Sprecher der Behörde. Auch das Veterinäramt der Stadt Bayreuth hat Stichproben veranlasst. Die zuständigen Mitarbeiter haben in den letzten Tagen die Fragen von zahlreichen besorgten Geflügelhaltern beantwortet - mit der Stallpflichtverfügung seien die Einzelheiten mittlerweile aber geklärt, heißt es aus dem Landratsamt. Zum Schutz vor der Vogelgrippe wurde jetzt auch bundesweit die Aufstallung des Freilandgeflügels angeordnet.