MainwelleMikro Mainwelle

Webradio

Jetzt Mainwelle LIVE anhören.

Tankstellenraub in Kulmbach: Fünf Tatverdächtige müssen sich ab heute in Bayreuth vor Gericht verantworten

Montag, 30. Mai 2005 - 9:05
Montag, 30. Mai 2005 - 9:05

Vor der Großen Jugendkammer des Bayreuther Landgerichts müssen sich ab heute fünf Männer wegen schweren Raubes verantworten.

Die 21 bis 27 Jahre alten Männer sollen in Kulmbach eine Tankstelle überfallen haben.Martin Sollik berichtet: "Nach Angaben der Staatsanwaltschaft sollen sich die fünf Angeschuldigten zunächst in Bayreuth getroffen und den Überfall geplant haben. Wahscheinlich noch in derselben Nacht - vom zweiten auf den dritten Juni 2004 - seien sie dann mit zwei Autos und einem Paar gestohlener Kennzeichen nach Kulmbach gefahren, um ihren Plan in die Tat umzusetzen. Drei der fünf Männer sollen mit Strumpfmasken und täuschend echt aussehenden Schreckschusspistolen den Überfall auf die Shell-Tankstelle am Kreuzstein ausgeführt haben, während die anderen beiden die Fahrzeuge bereit hielten. Die Täter bedrohten eine Angestellte mit einer Pistole und erbeuteten rund 1.000 Euro. Sie konnten zunächst flüchten. Eine Videoaufzeichnung lieferte den Ermittlern wenige Wochen nach dem Überfall die fünf Tatverdächtigen. Der Prozess ist auf vorerst vier Verhandlungstage angesetzt."