MainwelleMikro Mainwelle

Webradio

Jetzt Mainwelle LIVE anhören.

Stockende Tarifverhandlungen: Die oberfränkischen Beschäftigten der Baustoff-Industrie befürchten Lohnkürzungen

Montag, 18. April 2005 - 15:53
Montag, 18. April 2005 - 15:53

Trotz massiver Proteste müssen Beschäftigte der Steine- und Erden-Industrie in Oberfranken mit Lohn-Kürzungen rechnen.

Darauf hat die Gewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt in Bayreuth jetzt hingewiesen. Bei den derzeit laufenden Tarifverhandlungen zeichne sich keine Einigung ab. Die Arbeitgeber verlangten längere Arbeitszeiten ohne Lohnausgleich. Eine Einkommenserhöhung bliebe den Arbeitnehmern mit Verweis auf die schlechte Wirtschaftslage verwehrt, so IG-BAU-Bezirksgeschäftsführer Paul Schmid. Bereits am Freitag hatte es unter den Arbeitnehmern in der Steine- und Erden-Industrie Proteste gegeben. In Oberfranken gibt in dieser Branche derzeit rund 4.300 Beschäftigte.