MainwelleMikro Mainwelle

Webradio

Jetzt Mainwelle LIVE anhören.

Schutz vor Vogelgrippe: Verbraucherschutzminister Schnappauf warnt im Mainwelle-Interview vor dem Einschleppen des Virus

Donnerstag, 13. Oktober 2005 - 17:08
Donnerstag, 13. Oktober 2005 - 17:08

Die Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz vor einer Vogelgrippe-Epedemie in Bayern sind verschärft worden.

Das Bayreuther Veterinärsamt führt derzeit eine Datenbestandserhebung von Vogel-Haltern im Landkreis durch. Weitere Maßnahmen seien nach Angaben der Behörde jedoch noch nicht geplant. Der Freistaat unterdessen will ab kommender Woche umfangreiche Kontrollen bei freilebenden Vögeln und Freiland-Betrieben durchführen lassen. Bayerns Verbraucherschutzminister Werner Schnappauf sagte im Mainwelle-Interview:"Noch ist die Gefahr nicht im Land. Es gibt jedoch Hinweise, dass sie immer näher rückt. Das Gebot der Stunde ist daher: Wachsam sein! Augen aufhalten! Wilvögelzüge beobachten: sind die Schwärme größer oder kleiner geworden; gibt es verendete Tiere. Natürlich müssen wir uns auch unsere heimischen Hühner- und Gänsebestände beobachten, ob dort aussergeöhnliche Erkrankungen festzustellen sind."In 900 bayerischen Freiland-Betrieben sollen Blutproben von Vögeln genommen werden. Um einen eingeschleppten Virus schneller zu entdecken, sollen Jäger bis Januar 4.000 Schleimhaut-Proben von erlegten Wildvögeln abliefern.