MainwelleMikro Mainwelle

Webradio

Jetzt Mainwelle LIVE anhören.

Raubüberfälle in Bayreuth: Die Kriminalpolizei ermittelt in zwei Fällen gegen unbekannte Täter

Montag, 7. März 2005 - 17:49
Montag, 7. März 2005 - 17:49

Nach den beiden Raubüberfällen von Samstagnachmittag fehlt von den Tätern jede Spur.

Die Bayreuther Polizei hat von einem der Männer, der eine 64-jährige in der Nähe des Stadtfriedhofs mit einem Messer bedroht haben soll, jetzt eine Personenbeschreibung. Polizeioberkommissar Thomas Schmidt gegenüber Radio Mainwelle:"Der Mann ist circa 30 Jahre alt. 1,70 bis 1,75 cm groß. Er hat dunkle, mittellange Haare. Gekleidet war er mit einer dunkelblauen Jacke, oder einem Anorak. Er trug eine dunkle Hose, vermutlich eine Jeans. Bei dem Täter soll es sich möglicherweise um einen Ausländer handeln."Hinweise nimmt die Einsatzzentrale der Bayreuther Polizei entgegen. Wie berichtet hatte sich am Samstagnachmittag ein weiterer Raubüberfall in unmittelbarer Nähe ereignet. Hier überfielen zwei maskierte Täter eine 34-jährige in ihrem Auto. Einer der Männer schlug dabei auf das Opfer ein. Die Täter entwendeten ein Bedienteil des Autoradios und flüchteten ebenfalls unerkannt. In diesem Fall liegt der Polizei keine verwertbare Beschreibung vor. Die Kripo Bayreuth ermittelt.