MainwelleMikro Mainwelle

Webradio

Jetzt Mainwelle LIVE anhören.

Plastersteine auf Splitt statt auf Zement-Beton: Die Ausbesserungsarbeiten auf dem Marktplatz werden den Verkehr künftig weniger beeinträchtigen

Dienstag, 5. April 2005 - 16:28
Dienstag, 5. April 2005 - 16:28

Die regelmäßigen Ausbesserungsarbeiten an den Pflastersteinen auf dem Bayreuther Marktplatz werden künftig den Bus- und Lieferverkehr deutlich weniger beeinträchtigen.

Erstmals weiche man bei den Schäden am Granitpflaster, die durch die hohe Verkehrsbelastung entstehen, auf eine provisorische Lösung aus. Statt in Zementbeton verlegte große Pflastersteinplatten, die erst nach einer Aushärtezeit von einer Woche wieder befahrbar sind, werden jetzt kleine, auf Splitt verlegte Pflastersteine verwendet. Damit fallen lange Aushärtezeiten weg und die Stadt spart zudem noch etwa 10.000 Euro pro Jahr. Das Originalpflaster wird beim Bauhof zwischengelagert und kann nach den Neubau der Zentralen Omnibushaltestelle eventuell wieder verwendet werden.