MainwelleMikro Mainwelle

Webradio

Jetzt Mainwelle LIVE anhören.

Nächtliche Spritztour: Die Fahrt mit Mutters Wagen endete für einen 23-jährigen Weidenberger bei der Polizei

Sonntag, 6. Februar 2005 - 18:44
Sonntag, 6. Februar 2005 - 18:44

Letztlich vergebens hat sich am frühen Samstagmorgen ein 23-jähriger Weidenberger einer Kontrolle durch die Polizei zu entziehen versucht.

Der junge Mann war einer Streife aufgefallen, als er mit hoher Geschwindigkeit die vorfahrtsberechtigte Hindenburgstraße überquerte. Als er bemerkte, dass ihm der Streifenwagen folgte, beschleunigte er und fuhr in Richtung Feuerwache. Dort verließ er das Auto und flüchtete zu Fuß. Eine Suchaktion verlief zunächst zwar erfolglos, doch gut zwei Stunden später erschien der Mann höchstpersönlich bei der Polizei. Er konnte das bereits sichergestellte Auto, das seiner Mutter gehörte, nicht mehr finden. Eine nun folgende Kontrolle ergab, dass der Weidenberger sowohl Alkohol als auch Drogen konsumiert hatte. Er erhielt nun das Auto seiner Mutter zurück, sein Führerschein blieb auf der Polizeiwache.