MainwelleMikro Mainwelle

Webradio

Jetzt Mainwelle LIVE anhören.

Lehrerausbildung an der Bayreuther Universität: Das politische Tauziehen geht in eine neue Runde

Donnerstag, 24. Februar 2005 - 17:26
Donnerstag, 24. Februar 2005 - 17:26

Das politische Tauziehen um die Zukunft der Lehrerausbildung für Grund- und Hauptschulen an der Bayreuther Universität geht weiter.

Der Leiter der Bayerischen Staatskanzlei Erwin Huber hat Oberbürgermeister Mronz und Landrat Dietel jetzt zu diesem Thema eine so wörtlich "ausgewogene und in sich stimmige Gesamtlösung" in Aussicht gestellt. Außer den hochschulpolitischen, sollen dabei auch regional- und gesellschaftspolitische Aspekte gewürdigt werden, so Huber. Wie berichtet drängen Stadt- und Landkreis auf einen Erhalt der Lehrerausbildung an der Universität Bayreuth. Die Vorschläge des Vereins Universität Bayern, die unter anderem einen Rückzug der Grund- und Hauptschul-Lehrerausbildung in Bayreuth vorsieht, würden laut Huber jetzt zunächst einer gutachtlichen Bewertung durch eine Expertenkommission unterzogen. Mronz und Dietel hoben in diesem Zusammenhang noch einmal die Bedeutung der Volksschullehrerbildung mit ihren 550 Studienplätzen, für die ganze Region heraus.