MainwelleMikro Mainwelle

Webradio

Jetzt Mainwelle LIVE anhören.

Landgericht Bayreuth: Wegen zwölffachen Anlagebetrugs muss sich ein 39-jähriger Unternehmensberater nun verantworten

Sonntag, 19. Juni 2005 - 15:16
Sonntag, 19. Juni 2005 - 15:16

Wegen Anlagebetrug in insgesamt zwölf Fällen muss sich ein 39-jähriger Unternehmensberater ab morgen vor dem Bayreuther Landgericht verantworten.

Der Mann soll in den Jahren 2001 bis 2003 fast 690.000 Euro veruntreut haben. Martin Sollik berichtet:Laut Anklage habe er das Geld nicht nur für den eigenen Lebensunterhalt gebraucht. Der selbständige Unternehmensberater benötigte die Unsummen offenbar vielmehr zur Begleichung älterer Verbindlichkeiten. Bereits in den Jahren zuvor habe er regelmäßig von mehreren Personen teilweise sechs- und siebenstellige Geldbeträge entgegen genommen, und vorgegeben diese gewinnbringen anzulegen. Tatsächlich habe er sie aber meist für die Tilgung von Schulden und als Sicherheit für Kredite verwendet. Nach und nach soll sich der Beschuldigte so in eine - so die Staatsanwaltschaft - wirtschaftlich aussichtslose Situation manövriert haben.