MainwelleMikro Mainwelle

Webradio

Jetzt Mainwelle LIVE anhören.

Landgericht Bayreuth: Im Prozess um den Raubüberfall auf eine Kulmbacher Tankstelle sind die fünf Angeklagten geständig

Dienstag, 31. Mai 2005 - 9:35
Dienstag, 31. Mai 2005 - 9:35

Im Prozess um den Raubüberfall auf eine Kulmbacher Tankstelle vor dem Bayreuther Landgericht haben die Angeklagten die Tatvorwürfe jetzt eingeräumt.

Vor der Großen Jugendkammer gestanden die fünf, im Juni 2004 von Bayreuth nach Kulmbach gefahren zu sein, um sich - so einer der Angeklagten - Geld zu beschaffen. Mit Gaspistolen bewaffnet und Stumpfmasken vermummt wollen drei der Männer den Verkaufsraum einer Tankstelle am Kreuzstein betreten und eine Angestellte bedroht haben. Die beiden anderen Mittäter hätten sich während der Tat in den beiden Fluchtautos aufgehalten. Die Angeklagten räumten zudem am gestrigen Verhandlungstag neben zweifachen Kfz-Kennzeichendiebstahls einen Tankbetrug ein. Auf den Weg nach Kulmbach, so die einvernehmliche Aussage, hätten sie einen der Wagen betankt, ohne zu bezahlen. Der Prozess wird heute mit der Vernehmung von Zeugen fortgesetzt.