MainwelleMikro Mainwelle

Webradio

Jetzt Mainwelle LIVE anhören.

Landgericht Bayreuth: Im Prozess gegen einen 34-Jährigen aus Westfalen hat die Staatsanwaltschaft sechseinhalb Jahre Haft wegen versuchten Totschlags gefordert

Dienstag, 15. Februar 2005 - 19:01
Dienstag, 15. Februar 2005 - 19:01

Im Prozess gegen einen 34-jährigen Mann aus Westfalen, der sich wegen versuchten Totschlags vor dem Landgericht in Bayreuth verantworten muss, sind am Nachmittag die Plädoyers gehalten worden.

Die Staatsanwaltschaft fordert sechseinhalb Jahre Haft wegen versuchten Totschlags. Unterdessen plädierte die Verteidigung auf höchstens zwei Jahre mit Bewährung. Wie berichtet war der 34-Jährige im März 2002 offensichtlich aus Eifersucht ausgerastet und hatte etwa 15 Mal auf eine heute 20-jährige Schülerin aus Bayreuth mit einer Eisenstange eingeschlagen und sie dabei schwer verletzt.