MainwelleMikro Mainwelle

Webradio

Jetzt Mainwelle LIVE anhören.

Landgericht Bayreuth: Ein JVA-Insasse soll aus Rache einen Auftrags-Killer auf zwei angebliche Mittäter angesetzt haben

Sonntag, 6. Februar 2005 - 18:36
Sonntag, 6. Februar 2005 - 18:36

Vor dem Bayreuther Landgericht beginnt am Montag der Prozess gegen einen 46-jährigen JVA-Insassen.

Der Mann soll im Frühjahr 2004 versucht haben, einen Auftragskiller auf zwei angebliche Mittäter anzusetzen.Martin Sollik berichtet:Aus Rache, weil nur er wegen des sexuellen Missbrauchs seiner Tochter verurteilt und inhaftiert worden sei, habe er die beiden lassen wollen, so die Anklage. 5000 Euro soll er dem Auftragskiller geboten haben. Ausserdem habe er geplant, nach dem Tod der beiden angeblichen Mittäter deren Familien um Geld zu erpressen. Der angeheuerte Killer hätte dann weitere 50.000 Euro für seine Dienste und vor allem für sein Schweigen bekommen sollen. Das Schweigen, das er bereits vor Durchführung des mörderischen Plans gebrochen hatte. Der Auftragskiller stellte sich der Polizei.