MainwelleMikro Mainwelle

Webradio

Jetzt Mainwelle LIVE anhören.

Konzernbilanz: Die KSB Gruppe kündigt eine Geschäftsausweitung nach Russland und China an

Donnerstag, 21. April 2005 - 17:19
Donnerstag, 21. April 2005 - 17:19

Der Industriepumpenhersteller KSB mit Sitz unter anderem in Pegnitz hat heute sein Konzernergebnis für das Geschäftsjahr 2004 vorgestellt.

Demnach hat das Unternehmen rund 22 Millionen Euro erwirtschaftet. Das sind rund sieben Millionen Euro weniger als im Vorjahr. Der Gesamtumsatz der Gruppe konnte jedoch um sechs Prozent auf 982,6 Millionen Euro gesteigert werden. Die größten Zuwächse konnte der Konzern im vergangenen Jahr außerhalb der europäischen Kernmärkte - in den neuen EU-Ländern, sowie im mittleren Osten und Asien - verzeichnen. Für Russland und China hat KSB eine Reihe von Maßnahmen zur Geschäftsausweitung angekündigt. In Pegnitz beschäftigt der Konzern derzeit über 1.300 Arbeitnehmer.