MainwelleMikro Mainwelle

Webradio

Jetzt Mainwelle LIVE anhören.

Hochwasser und Sturmböen: Feuerwehr und Polizei hatten am Samstag alle Hände voll zu tun

Sonntag, 13. Februar 2005 - 16:20
Sonntag, 13. Februar 2005 - 16:20

Hochwasser und schwere Sturmböen haben am Samstag die Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei bis in die Abendstunden nicht zur Ruhe kommen lassen.

Während die Polizei in den Landkreisen Bayreuth und Kulmbach mehrere Straßen wegen Überschwemmungen für den Verkehr sperren mussten, hatten es die Feuerwehren allen voran mit vollgelaufenen Kellern und Garagen zu tun, so Polizeihauptkommissar Armin Ammon."Durch den Sturm knickten etliche Bäume und blockierten Fahrbahnen. Einen Hausbesitzer in Krögelstein traf es besonders schlimm. Ihm fiel eine ca. 10 Meter hohe Linde auf das Dach des Einfamilienhauses und richtete einen Schaden von mindestens 20.000 Euro an. Bereits am Nachmittag hatte ein umgestürzter Baum in Creußen ein Haus und die Stromleitungen beschädigt."Größere wetterbedingte Verkehrsunfälle gab es glücklicherweise jedoch nicht, so die Polizei weiter.