MainwelleMikro Mainwelle

Webradio

Jetzt Mainwelle LIVE anhören.

Hilfe für Flutopfer: Bei UNICEF-Bayreuth sind mittlerweile Spendengelder in Höhe von rund 70-tausend Euro eingegangen

Freitag, 25. Februar 2005 - 17:40
Freitag, 25. Februar 2005 - 17:40

Die UNICEF-Hilfsmaßnahmen im Katastrophengebiet "Südostasien" konnten bislang mit Spendengeldern in Höhe von rund 70-tausend Euro alleine aus Bayreuth Stadt und Land unterstützt werden.

Diese überwältigende Bilanz hat die Bayreuther UNICEF-Beauftragte Christa Müller-Feuerstein jetzt ziehen können. Da UNICEF in den am schlimmsten betroffenen Ländern seit vielen Jahren tätig sei, konnten die Mitarbeiter unmittelbar nach der Flutkatastrophe mit der Hilfe beginnen, so Müller-Feuerstein. Nachdem die akute Nothilfe inzwischen abgeschlossen sei, werde vor Ort nun der Wiederaufbau unterstützt. UNICEF habe inzwischen Schulen mit aufgebaut und Unterrichtsmaterialien wie Hefte, Bücher und Stifte für rund 400-tausend Kinder zur Verfügung gestellt, so die Bayreuther UNICEF-Beauftragte.