MainwelleMikro Mainwelle

Webradio

Jetzt Mainwelle LIVE anhören.

Grünes Licht aus dem Wirtschaftsministerium: Der Energieversorger E.ON Bayern wird zum ersten März die Strompreise im Allgemeinen Tarif erhöhen

Donnerstag, 24. Februar 2005 - 17:22
Donnerstag, 24. Februar 2005 - 17:22

Der regionale Energieversorger E.ON Bayern wird zum ersten März die Strompreise im Allgemeinen Tarif erhöhen.

Den entsprechenden Antrag des Konzerns hat das Bayerische Wirtschaftsministerium jetzt genehmigt. Bei einem Hintergrundgespräch zur aktuellen Strompreisentwicklung hat die E.ON Bayern-Pressesprecherin Esther Knemeyer heute in Bayreuth über die Auswirkungen der Preiserhöhung informiert:"Wenn Sie einen Haushalt mit 3.000 Kilowattstunden ansehen, das verbraucht eine dreiköpfige Familie im Durchschnitt pro Jahr, dann beläuft sich die Mehrbelastung auf ca. 1,80 Euro im Monat. Das bedeutet eine Erhöhung von 3,3 Prozent auf das gesamte Jahr 2005 gesehen. Mit dieser Erhöhung liegen wir bundesweit noch im unteren Drittel."Neben den gestiegenen Preisen für fossile Energieträger wie Kohle und Öl seien vor allen enorme Steuererhöhungen für die Anhebung der Strompreise verantwortlich, so Knemeyer. Der Anteil der gesetzlichen Abgaben, der am Schluss die Verbraucher treffe, liege mittlerweile bei knapp 40 Prozent.