MainwelleMikro Mainwelle

Webradio

Jetzt Mainwelle LIVE anhören.

Getreideernte: Die oberfränkischen Bauern rechnen in diesem Jahr mit wetterbedingten Einbußen

Montag, 8. August 2005 - 18:19
Montag, 8. August 2005 - 18:19

Die oberfränkischen Getreidebauern rechnen in diesem Jahr mit Ernteeinbußen von etwa 20 Prozent im Vergleich zu 2004.

Grund dafür seien die schlechten Wetterbedingungen. Das wurde jetzt bei der Präsentation der diesjährigen Ernteergebnisse des oberfränkischen Bauernverbandes in Himmelkron bekannt. Die Ernte habe zwar erst vor Kurzem begonnen, sei auf Grund der Wetterlage jedoch wieder unterbrochen worden, erklärte Werner Reihl, Präsident des oberfränkischen Bauernverbandes. Betroffen seien vor allem Raps, Sommergerste, Weizen und Roggen. Von einer Krise könne jedoch nicht die Rede sein, so Reihl. Die Landwirte in der Region hoffen nun auf besseres Wetter, damit keine gravierenden Qualitätsverluste hingenommen werden müssten und die sich Preisspirale nicht weiter nach unten bewege.