MainwelleMikro Mainwelle

Webradio

Jetzt Mainwelle LIVE anhören.

Geringe Schülerzahl: In Kirchenbirkig sollen die Erstklässler möglicherweise nicht mehr in der dortigen Volksschule eingeschult werden

Dienstag, 19. Juli 2005 - 15:19
Dienstag, 19. Juli 2005 - 15:19

In Kirchenbirkig sollen die Erstklässler des nächsten Jahrgangs möglicherweise nicht mehr in der dortigen Volksschule eingeschult werden.

Statt dessen gibt es Überlegungen, die Kinder in Pottenstein einzuschulen. Das hat der Bayreuther Schulamtsdirektor Gerhard Knopf auf Mainwelle-Anfrage bestätigt. Grund sei die geringe Schülerzahl, die sich im nächsten Jahr ergeben würde, wenn weiterhin eine Klasse in Kirchenbirkig und zwei in Pottenstein unterrichtet würden. Bisher sei aber noch nichts entschieden, heißt es heute aus dem Schulamt. Zunächst seien Gespräche mit den Elternbeiräten und mit der Gemeinde geplant. Eine Entscheidung falle laut Knopf frühestens am Donnerstag.