MainwelleMikro Mainwelle

Webradio

Jetzt Mainwelle LIVE anhören.

Gegen Laterne und Metallzaun geknallt: In Bad Berneck verursachte ein Autofahrer rund 5.500 Euro Schaden und machte sich anschließend aus dem Staub

Sonntag, 12. Juni 2005 - 16:20
Sonntag, 12. Juni 2005 - 16:20

Nach wie vor sucht die Bayreuther Polizei einen Pkw-Fahrer, der am frühen Sonntag Morgen in Bad Berneck eine Verkehrsunfall verursacht und sich anschließend aus dem Staub gemacht hat.

Mit hoher Geschwindigkeit war der Autofahrer auf der Kulmbacher Straße in Richtung Himmelkron unterwegs, ehe er vor einer dort ansässigen Firma eine Vollbremsung hinlegte, so Polizeihauptkommissar Michael Hübsch. "Er hinterließ 10 Meter Blockierspur , bevor er gegen eine Laterne und einen Metallzaun knallte. Der Gesamtschaden beläuft sich auf über 5.500 Euro. Als die Polizei eintraf, war niemand mehr vor Ort. Kurze Zeit später meldete sich eine junge Frau bei der Einsatzzentrale und gab an Freundin und Beifahrerin des Unfallverursachers zu sein. Sie nannte ihren Freund als verantwortlichen Fahrzeugführer und legte dann auf."Beim Fahrer handelt es sich vermutlich um einen 19 Jahre alten Mann aus Himmelkron. Trotz intensiver Fahndung und Ermittlungen konnte der Unfallfahrer bislang jedoch noch nicht dingfest gemacht werden.