MainwelleMikro Mainwelle

Webradio

Jetzt Mainwelle LIVE anhören.

Erster Bayreuther Parkinson-Tag: Betroffene, Angehörige und Interessierte können sich morgen im Bezirkskrankenhaus informieren

Freitag, 15. April 2005 - 15:36
Freitag, 15. April 2005 - 15:36

Unter dem Motto "Leben mit Parkinson - Wie geht das?" findet morgen im Bezirkskrankenhaus der erste Bayreuther Parkinson-Tag statt.

Oberbürgermeister Dr. Dieter Mronz wird die Veranstaltung um 10 Uhr als Schirmherr eröffnen. Der Parkinson-Tag war eine Idee von Betroffenen in der Bayreuther Selbsthilfegruppe, so Matthias Keidel, Leiter der Neurologie am Bezirkskrankenhaus:"Er richtet sich an Erkrankte, an die Parkinson-Leidenden, auch an Angehörige und natürlich an alle Interessierten. Er hat das Ziel, für alle die erkrankt sind, zum einen Informationen zu vermitteln über den neuesten Stand der Parkinson-Erkrankung - sei es Ursache, Diagnostik und Behandlung. Natürlich dient er auch den Betroffenen, Erfahrungen auszutauschen. Vielleicht hilft er auch ein Stück weit, die Krankheitsbewältigung zu fördern."Vier namhafte Parkinson-Spezialisten werden morgen über die Krankheit informieren. Der öffentliche Teil des Parkinson-Tags dauert etwa bis 15 Uhr.