MainwelleMikro Mainwelle

Webradio

Jetzt Mainwelle LIVE anhören.

Ermittlungen abgeschlossen: Im Fall der Ermordung von Julia Hertlein und Melanie Preuß kommt es im Sommer in Bayreuth zur Hauptverhandlung

Mittwoch, 16. März 2005 - 15:44
Mittwoch, 16. März 2005 - 15:44

Die Ermittlungen in den Mordfällen Hertlein und Preuß sind abgeschlossen. Wie die Staatsanwaltschaft in Bayreuth heute mitgeteilt hat, wird sich der 29-jährige Onkel von Julia Hertlein im Sommer vor Gericht verantworten müssen.

Ihm wird der Mord an den beiden Mädchen, sowie sexuelle Nötigung und der Besitz kinderpornographischer Schriften zur Last gelegt. Leitender Oberstaatsanwalt Thomas Janovski:"Wir haben den Angeschuldigten durch einen renommierten Psychiater untersuchen lassen. Der ist zu dem Ergebnis gekommen, dass Stefan K. für die beiden Tötungsdelikte voll verantwortlich ist. Im Bereich des Sexualdelikts zum Nachteil von Julia ist er eingeschränkt schuldfähig. Das heißt, er kann in vollem Umfang für die Tötungsdelikt bestraft werden."Wie berichtet, hatte der 29-jährige Krankenpfleger gestanden, vor gut einem halben Jahr seine Nichte in Untersteinach mit mehreren Messerstichen getötet zu haben. Später räumte ein, auch den Mord an Melanie Preuß, im Januar 1993, in Kulmbach begangen zu haben. Der Auftakt zur Hauptverhandlung gegen Stefan K. vor dem Bayreuther Landgericht ist auf Mitte Juli angesetzt.Mehr zu diesem Thema hören Sie im Mainwelle Treffpunkt um kurz nach 17 Uhr.