MainwelleMikro Mainwelle

Webradio

Jetzt Mainwelle LIVE anhören.

Drei Projektgruppen in Bayreuth: Die Fraunhofer-Gesellschaft aus München und die Universität Bayreuth wollen künftig kooperieren

Montag, 25. Juli 2005 - 18:46
Montag, 25. Juli 2005 - 18:46

Die Fraunhofer-Gesellschaft aus München und die Universität Bayreuth wollen künftig im Bereich der Materialforschung und der Polymer-Entwicklung kooperieren.

Geplant ist die Ansiedlung von drei Projektgruppen mit bis zu 30 Mitarbeitern in Bayreuth. Gerade für das stark industrialisierte Oberfranken sei die Kombination aus Wissenschaft und Forschung überlebenswichtig, so Umweltminister Werner Schnappauf heute bei der Vorstellung der Kooperation:"Wir sind nach wie vor ein starker Wirtschaftsstandort. Aber wir müssen verstärkt auf Erneuerung und Innovation setzen. Und zwar innerhalb der klassischen Produktionsverfahren, wie auch mit neuen Materialien. Neue Produkte, neue Dienstleistungen entwickeln, ist die Herausforderung der Zukunft. Und wenn uns das gelingen sollte, dass Fraunhofer und Uni Bayreuth zusammenarbeiten, dann haben wir einen Durchbruch für die Zukunftsfähigkeit der Region geschafft."Sollte das Projekt erfolgreich verlaufen, plane man laut Schnappauf langfristig die Errichtung eines eigenen Fraunhofer-Instituts in Bayreuth.