MainwelleMikro Mainwelle

Webradio

Jetzt Mainwelle LIVE anhören.

Bayreuther Landgericht: Wegen Volksverhetzung bekam ein 19-Jähriger aus Hersbruck 1 Jahr und 10 Monate auf Bewährung

Donnerstag, 13. Dezember 2001 - 15:11
Donnerstag, 13. Dezember 2001 - 15:11

Vor dem Bayreuther Landgericht ist heute ein 19-Jähriger aus Hersbruck wegen Volksverhetzung zu einem Jahr und zehn Monaten verurteilt worden.

Das Gericht setzte die Strafe auf Bewährung aus, nachdem der Angeklagte gegen ein vorangegangenes Urteil Einspruch eingelegt hatte.---Ulrike Gerber berichtet:"Laut Gericht kam dem 19-Jährigen dabei zugute, dass er sich bereits seit einiger Zeit aus der Skinhead-Szene losgelöst hatte. Auch sein Arbeitgeber konnte eine positive Entwicklung seines Auszubildenden bezeugen. Wie berichtet, hatte der Mann während einer ersten Bewährungsstrafe rechtsradikale Lieder in einer Gaststätte gesungen. Daraufhin wurde er zu einer Haftstrafe von einem Jahr und zehn Monaten verurteilt. Das heutige Urteil ergab schließlich, dass er diese Strafe nurmehr als Bewährung erhalten soll."