MainwelleMikro Mainwelle

Webradio

Jetzt Mainwelle LIVE anhören.

Bayreuther Landgericht: Ein 35-jähriger Brandstifter soll für unbestimmte Zeit in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht werden

Montag, 25. April 2005 - 19:43
Montag, 25. April 2005 - 19:43

Wegen schwerer Brandstiftung und Sachbeschädigung in zahlreichen Fällen muss ein 35-jähriger Landwirt aus Haag möglicherweise auf unbestimmte Zeit in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht werden.

Der Mann hat vor dem Bayreuther Landgericht zugegeben, in den Jahren 2003 und 2004 mehrere Feuer gelegt und bis zu seiner Festnahme die Bevölkerung von Haag und Umgebung in Angst und Schrecken versetzt zu haben. Das Urteil soll heute Vormittag gefällt werden.Stepfan-Herbert Fuchs berichtet:"Die Landwirtschaft sei ihm über den Kopf gewachsen, sagte der 35-Jährige vor Gericht. Dazu seien jede Menge familiäre Probleme gekommen, so dass er ein Ventil gesucht habe. Er habe allerdings nicht darüber nachgedacht, was so ein Feuer alles anrichten könne, so der Landwirt, der bei den Löscharbeiten teilweise selbst beteiligt war. Letztlich sei er über seine Festnahme sogar froh gewesen. Wie berichtet hatte der Angeklagte in zahlreichen Einzelfällen Wälder in Brand gesteckt. Ende 2004, Anfang 2005 setzte er zwei Scheunen in Brand und richtete dabei einen Sachschaden von zusammen 80000 Euro an. In einem Fall konnte ein Großaufgebot der Feuerwehr gerade noch den Übergriff der Flammen auf ein benachbartes Wohnhaus verhindern. mso, rm aktuell."