MainwelleMikro Mainwelle

Webradio

Jetzt Mainwelle LIVE anhören.

Bayerischer Fleischskandal weitet sich aus: Ermittler haben auch in einem oberfränkischen Betrieb verdächtige Schlachtabfälle gefunden

Montag, 17. Oktober 2005 - 8:56
Montag, 17. Oktober 2005 - 8:56

Der Fleischskandal in Bayern weitet sich offenbar immer weiter aus und hat jetzt auch Oberfranken erreicht.

Wie am Wochenende bekannt wurde, haben Ermittler bei der Kontrolle eines oberfränkischen Fleischbetriebs jetzt vier Tonnen verdächtiger Schlachtabfälle gefunden. Das Material sei ohne Zulassung gelagert worden, teilte das Umweltministerium mit. Unterdessen wurde bekannt, dass eine geplante Rückholaktion der falsch deklarierten Schlachtabfälle offenbar gescheitert ist. Wahrscheinlich sei das Material bereits verzehrt worden, so ein Sprecher des bayerischen Verbraucherschutzministeriums.